Betty Paoli – An einem Frühlingsmorgen

An einem Frühlingsmorgen

Mir hat die Nacht nicht Schlummer,
Erquickung nicht gebracht!
Allein mit meinem Kummer
Hab’ ich sie still durchwacht.


Gottlob! nun seh’ ich blinken
Des Morgens dämmernd Grau,
Und alle Blumen trinken
Den milden Segensthau.


Es wenden meine Blicke
Sich hoffend himmelwärts —
Mit deinem Thau erquicke,
O Herr! auch dieses Herz.

mehr bei ngiyaw eBooks

aus: Nach dem Gewitter, Gedichte, Zweite um die Hälfte vermehrte Auflage (Zweiter Band der Gedichte), Verlag Gustav Heckenast, Pesth, 1850, S. 253


Betty Paoli

Pseudonym für Barbara Elisabeth Glück, eigentlich Barbara Grund

(30. Dezember 1814, Wien – 5. Juli 1894, Baden bei Wien)

Beliebte Posts aus diesem Blog

Ludwig Thoma - Sexuelle Aufklärung

Albert Möser - An den Tod

Claire Morgenstern - Mich treibtʼs zu suchen