William Butler Yeats - Aehd wünschte, seine Geliebte wäre tot

John William Waterhouse - Sleep and his half-brother Death


Lägest du nur kalt und tot
Und Lichter verblassten im Westen,
Du kämest hierher, beugtest deinen Kopf,
Und ich legte meinen Kopf an deine Brust;
Du flüstertest zarte Worte,
Die mir vergeben, weil du ja tot wärst.
Und du erhobest dich nicht und eiltest nicht fort,
Wo doch in dir der Wille der Wildvögel lebt,
Doch erkenne dein Haar ist gebunden und gelegt
Um die Sterne, den Mond und die Sonne:
O meine Geliebte, lägest du nur in der Erde
Unter den Blättern des Ampfers
Wo die Lichter nach und nach verblassten.


(Übersetzung: Peter M. Sporer / ngiyaw eBooks)


Vorlage: W. B. Yeats, The Wind Among The Reeds, John Lane: The Bodley Head, New York and London, 1902



Beliebte Posts aus diesem Blog

Ludwig Thoma - Sexuelle Aufklärung

Albert Möser - An den Tod

Claire Morgenstern - Mich treibtʼs zu suchen