Vasile Alecsandri – Du wunderschönes Mägdlein

Andre Bouys - Maid cleaning the silver

Du wunderschönes Mägdlein.


Du wunderschönes Mägdlein,
O sag'! wo kommst Du her?
Mit Deines Mundes Lächeln,
Mit Augen, hell und hehr?


Trug Dich ein sel'ger Engel
Aus aller Himmel Glück,
Und ließ hier auf der Erde
Als Freude Dich zurück?


Du bist ein helles Leuchten,
Ein goldnes Märchen fein,
Ein Traum von Seligkeiten,
Ein Engel hoch und rein.


Vom Himmel bist ein Wunder!
Und Deine Stimme weht
Um mich in böser Stunde,
Als heiliges Gebet.


aus: Das Buch der Liebe, herausgegeben von Heinrich und Julius Hart, Verlag von Otto Wigand, Leipzig, 1889, S. 445 f. Aus dem Rumänischen übertragen von Carmen Sylva


Mehr bei ngiyaw eBooks unter dem Autor.





Beliebte Posts aus diesem Blog

Ludwig Thoma - Sexuelle Aufklärung

Albert Möser - An den Tod

Claire Morgenstern - Mich treibtʼs zu suchen