Marie Pukl - Erlebnis


Rose - Pierre-Joseph Redouté

Erlebnis

Ich könnte sammtene Falten
um Deine hohe Schlankheit schmiegen.
Es sollte meine tastheisse Hand
verloren in Deinem Wirrhaar liegen —
Die volle Rose biete mir,
die um das feuchtweisse Blinken blüht . . .
Was weisst Du?
Soll ich Dich locken?
Soll ich Dich nehmen
ehe die Sehnsucht
im eigenen Purpur verglüht?


Quelle: Der Sturm, Wochenschrift für Kultur und Künste, Jahrgang 1911, 25. März 1911, Nummer 56
Lebensdaten der Dichterin nicht ermittelbar.


Beliebte Posts aus diesem Blog

Ludwig Thoma - Sexuelle Aufklärung

Albert Möser - An den Tod

Claire Morgenstern - Mich treibtʼs zu suchen