Erik Gustaf Geijer - Reseda

Erik Gustaf Geijer - Reseda.



Blume, die im Schattenhaine
   Hier du weilest unerkannt,
Dich besing' ich, Wunderreine,
   Fremde du aus besser'm Land!

Deiner Knospen zarte Weihe
   Sprengte nicht der Sonne Blick,
Drängtest nicht in erste Reihe,
   Bliebest tief im Gras zurück.

Doch ob Lichtesglanz dir fehle,
   Heil'ges Feuer wohnt in dir:
Deine schmucklos stille Seele
   Blüht in ihrer eig'nen Zier.

Leben muss zu Leid sich wenden:
   Lieblich hauchst du dein Gebet —
Freu' dich, Blume! Freude spenden
   Geht vor Schönheitsmajestät.

Übersetzer: Hanns von Gumppenberg

Erik Gustaf Geijer (12. Januar 1783 auf Hof Ransäter, Gemeinde Munkfors - 23. April 1847 in Stockholm) zählt zu den wichtigsten schwedischen Schriftstellern der Romantik, war auch als Komponist tätig.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Catull - An Lesbia

Claire Morgenstern - Mich treibtʼs zu suchen

Ludwig Thoma - Sexuelle Aufklärung